Außenputze

Fassadenverkleidung und Witterungsschutz

Außenputze haben verschiedene Funktionen. Sie können das Haus vor Witterungseinflüssen oder mechanischen Beschädigungen schützen und dienen dazu, der Fassade ein angenehmes Äußeres zu verleihen. Je nachdem, welche Ziele erreicht werden sollen, können Mineralische Putze, Silikonharzputze oder Feinfilzputze zum Einsatz kommen.

 

Mineralische Putze

Das natürliche Basismaterial wird mit mineralischen Bindemitteln vermengt. Mineralische Putz werden als Pulverrware mit Wasser aufgerührt und später mit einem beliebigen Anstrich versehen. Sie können aber auch allein aufgetragen und anschließend zum Trocknen gebracht werden. Damit sie ihre volle Wirkung entfalten können und möglichst lange haltbar sind, ist es in der Regel erforderlich, dem natürlichen Basismaterial und den mineralischen Bindemitteln verschiedene Hilfsstoffe beizufügen.

Kunstharzputz

Kunstharzputz ist der Klassiker unter den Putzen, weil sie besonders widerstandsfähig sind. Diese Putze sind in nahezu sämtlichen Farben erhältlich. Sprechen Sie uns an.

Silikonharzputze

Die Silikonharzputze haben eine ganze Reihe von Vorteilen. Sie sind nicht nur sehr hochwertig, sondern auch besonders widerstandsfähig. Die letztgenannte Tatsache ist vor allem bedeutsam, wenn die Fassade des Hauses gegen Feuchtigkeit, chemische Einwirkungen, Luftverschmutzungen oder Algen geschützt werden soll. Alle Silikonharzputze sind sehr leicht zu verarbeiten. Sie können im Eimer angerührt und anschließend direkt aufgetragen werden.

 

Feinfilzputze

Der Feinfilzputz hat eine feine sandige Struktur und ist für eine feine Oberfläche besonders gut geeignet. Die meisten Feinfilzputze bestehen aus Kalkmörtel und werden mit einem fein gesiebten Sandzuschlag versehen. So ist gewährleistet, dass sie ihre volle Wirkung entfalten können und lange haltbar sind.